gegen den Terror…

Diese E-Mail aus Österreich hat mich erreicht. Vielleicht sollten wir ein Beispiel an unseren Nachbarn nehmen?!

Liebe Staatsbürger, liebe Freunde und Patrioten!

Wir alle wissen, dass es eine Todsünde für einen Taliban-Mann ist, eine nackte Frau zu sehen – er muss dann Selbstmord begehen… ausgenommen es ist seine eigene Frau. Deswegen werden alle Frauen aufgefordert, am kommenden Samstag um 17.00 Uhr auf die Straße zu gehen, natürlich total nackt. Damit helfen diese der Regierung, unidentifizierte und unerwünschte Terroristen (so genannte Schläfer) zu identifizieren. Es wird empfohlen, mindestens eine Stunde nackt in der Nachbarschaft umherzugehen, damit der beste Anti-Terror-Effekt zustande kommt.

Gleichzeitig werden alle Männer gebeten, vor ihrem Haus in einem Liegestuhl Platz zu nehmen und die nackten Frauen anzusehen, ja auch Du! Damit ist der Beweis erbracht, dass du kein Taliban bist. Auch zeigst du großen Mut, nackte Frauen zu sehen… auch wenn es nicht deine eigene ist. Selbstverständlich machen die Männer das nur, um ihre Frauen im Kampf gegen den Terrorismus zu unterstützen!

Weil die Taliban auch keinen Alkohol konsumieren, sollte ein kaltes Bier in deiner Hand die deutliche und gesunde Anti-Terror-Haltung zeigen. Die österreichische Bundesregierung weiss diesen Einsatz der Bürger sehr zu schätzen und dankt auch dir schon jetzt für deine Hilfe im Kampf gegen den Terror.

Es ist Deine verdammte patriotische Pflicht, diese Mail weiterzuleiten.*

Supermarekki sagt: Endlich eine sinnvolle Antiterrormaßname.

*) Autor leider unbekannt.

Show

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × vier =