Heute lernen wir neue Berufe kennen…

Veröffentlicht unter Old School PUV-Blog

Wer die Bahnhofsgegend in Frankfurt am Main kennt, der war schon mal in der Taunusstraße. Um so größer war mein Erstaunen, als ich dort mehere Kindergartengruppen, begleitet von den Erziehern, gesehen habe. Das war das erste Mal, dass der Türsteher von der Nacktbar seine Klappe hielt und keinen Preisnachlass für das Separé anbot!

Von der Erzieherin habe ich mir erklären lassen, dass die Kinder heute neue Berufe kennen lernen sollen. „Na toll“ – habe ich mir gedacht – „als ob wir jetzt schon nicht genug Zuhälter in Frankfurt hätten“. Dass die weiblichen Harz IV-Kandidaten so lebensnah erzogen werden sollen, das finde ich schon ganz gut. Letztendlich ist es ein steuerpflichtiger, vom Arbeitsamt, der Krankenkasse und von dem männlichen Teil unserer Gesellschaft anerkannter Beruf. Und ein Bedarf an gut ausgebildetet Nachwuchskräften besteht immer!

Neue Berufe in Frankfurter Kindergarten Neue Berufe in Frankfurter Kindergarten

Also Kinder. Schaut gut zu und lernt, denn meine Rente kommt nicht von ungefähr!

Zeige 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 + fünf =

Unterstützt die Telekom-Mitarbeiter!

Veröffentlicht unter Old School PUV-Blog

Der Streik bei der Telekom geht Weiter:

Wir sind mit Euch!

P.S. Wann kriegt dem Horst sein Bruder endlich sein
DSL-Anschluss?

Die Auswahl des DSL-Provider darf nicht dem Zufall überlassen werden. Ünformieren Sie sich über günstige DSL Angebote.

Zeige 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 − 9 =

78 Zoll Windows…

Veröffentlicht unter Old School PUV-Blog

Nur bloss nicht vor der Maus ekeln meine Damen, die liegt auf dem Boden und ist ein bisschen tot.

Wenn da der Bluescreen nicht vorprogrammiert ist… Danke an Julika

Supermarekki

Zeige 2 Kommentare

  1. Sehr schönes Bild! Obwohl ich der Meinung bin, dass sich der Umgang mit den Frauen am Rechner schon deutlich verbessert hat.

    Und die Männer nicht besser sind. Mir ist aber schon mal aufgefallen, dass es Fehler gibt die typisch männlich sind und welche, die typisch weiblich sind…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

elf + 12 =

Reisebüro Hinterschitt…

Veröffentlicht unter Old School PUV-Blog

Heute etwas uneigenützliche Werbung…

reisebuero_hinterschitt.jpg

Also ihr Alkis. Falls ihr persönlich von Herrn Hinterschitt betreut werden wollt, dann nichts wie ran ans Telefon.

Supermarekki.

Zeige 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × vier =

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben…

Veröffentlicht unter Old School PUV-Blog

Nachdem ich gestern folgende E-Mail von meiner Frau erhalten habe:

Von: Mxxxx Mxxxxxxxx
Gesendet: Mittwoch, 21. März 2007 08:08
An: Supermarekki
Betreff: Sch&B Tag

hallo Baby,

schlechte Nachricht: dein Tag war bereits am 20., d.h. gestern. Wir könnten aber auch heute nachfeiern… 🙂

Liebe,
Deine Ehefrau

wurde der „Schnitzel-und-Blowjob-Tag“ bei uns doch noch gefeiert! Und was es dann noch als Nachtisch gabs, könnt ihr nur raten. 😉

Schnitzel-Blowjob-Tag

Ab jetzt werde ich Jahr für Jahr, immer am 20. März an Dirch denken müssen. Danke Dirch du hast es ins rollen gebracht…
Supermarekki.

Zeige 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

achtzehn − elf =

Alles Gute Männer…

Veröffentlicht unter Old School PUV-Blog

Meine Herren, Ihr wißt, worum es geht.

An jedem 14. Februar bekommen wir die Möglichkeit, unserer Liebsten zu zeigen, was sie uns bedeutet – mit Geschenken, Blumen, Einladungen zum Essen oder ins Theater oder Kino und vielen anderem Mumpitz, den Frauen als romantisch empfinden. An jedem Valentinstag zermartern wir uns das Hirn, um dieses eine, spezielle, einzigartige Geschenk zu finden, das ihr zeigt, daß wir sie wirklich mehr lieben als all die anderen Frauen dort draußen.
Nun, meine Damen, ich verrate Euch ein kleines Geheimnis: uns Männern macht der Tag nicht soviel Spaß wie Euch. Sicher, Euer Lächeln zu sehen, das ist unbezahlbar; aber eben dieses Lächeln ist das Ergebnis mehrerer Wochen voll Blut, Schweiß und Überlegungen. Und noch ein Geheimnis: wir Männer fühlen uns ein wenig übergangen. Ja, übergangen, schließlich gibt es keinen speziellen Feiertag, der Euch die Möglichkeit gibt, dem einen Mann in Eurem Leben zu zeigen, wieviel er Euch bedeutet. Wir Männer sind entweder zu stolz oder zu beschämt, um es zuzugeben. Aus diesem Grund wurde ein neuer Feiertag geschaffen. Der 20. März ist ab sofort offiziell „Schnitzel-und-Blowjob-Tag“. Einfach, wirkungsvoll und selbsterklärend ist dieser neue Feiertag dazu da, damit Ihr Frauen Eurem Holden endlich zeigen könnt, wie sehr Ihr ihn liebt. Keine Karten, keine Blumen, keine tollen Nächte des Ausgehens; der Name dieses Feiertags erklärt Alles: nur ein Schnitzel (oder Steak) und ein Blowjob.
Das ist Alles. Und schlußendlich wird dieses neue Zwillingspärchen der Feiertage, Valentinstag und Schnitzel-und-Blowjob-Tag, ein neues Zeitalter der Liebe einleuten, da sich Männer überall auf der Welt umso stärker am 14. Februar bemühen werden, um sich selbst einen denkwürdigen 20. März zu sichern.
Ein Perpetuum Mobile der Liebe! Die Kunde verbreitet sich langsam, aber so wie jede neue Idee braucht auch der S&BJT ein wenig Unterstützung, um überall bekannt und auch anerkannt zu werden.
Bitte helft mit, und erzählt all Euren Freunden davon. Zusammen können wir es schaffen, dieser verrückten Welt Liebe und Frieden zu bringen. Und Schnitzel und Blowjobs, klar.

Danke an Dirch!

Zeige 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

siebzehn + zwanzig =

Einwegkabel…

Veröffentlicht unter Old School PUV-Blog

Und hier was aus der Reihe „Produkte, die die Welt nicht braucht“. Heute: Das Hei-Tesch Stromkabel. Als Warnung steht hier tatsächlich:

Ziehen Sie das Elektrokabel
nicht aus der Steckdose!

Und das in vier verschiedenen Sprachen. Verdammt, was mach ich jetzt? Alle Steckdosen sind mit solchen Hei-Tesch-Kabeln belegt und ich darf sie nicht aus der Steckdose ziehen. Ich glaube ich werd jetzt ein paar Kabelschlitze in die Wand kloppen!

Einweg hei-tesch-kabel

Einweg hei-tesch-kabel Einweg hei-tesch-kabel

(Originalaufnahmen: Supermarekki)

Gruß,
Supermarekki.

Zeige 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × 4 =

Watermark v0.7

Veröffentlicht unter Old School PUV-Blog

Ab sofort ist die Version 0.7 von Marekki Watermark-Plugins für WordPress. Die wichtigste Neuerung ist die Möglichkeit bereits auf dem Server vorhandene Bilder nachträglich mit Watermark zu versehen. So können betreits mit anderen Tools wie myGallery hoch-geladene Dateien mit einem Logo, mit Text oder einem durchsichtigen Wasserzeichen markiert werden. Weitere Informationen sind zu finden hier.

Die hier im PUV-Blog vorhandene Bilder sind mit Hilfe von Marekkis Watermark-Plugin markiert.

Viel Spaß wünscht,
Supermarekki.

Zeige 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins + 5 =

Neulich bei „die-sind-doch-blöd-Markt“

Veröffentlicht unter Old School PUV-Blog

Kunde: Guten Tag!
Verkäufer: Guten Tag, wie kann ich helfen?
Kunde: Tjaaa, ich habe hier das Spiel gekauft, aber….
Verkäufer: Wenn die Verpackung geöffnet wurde, dann kann ich sie nicht zurücknehmen.
Kunde: Ja, aber das Spiel läuft ja gar nicht.
Verkäufer: Wie, gar nicht?
Kunde: Na unter Linux läuft dieses Spiel nicht!!!
Verkäufer: Unter Linux? Dieses Spiel ist für Windows. Hier steht doch ganz groß: „Windows XP(TM) oder besser
Kunde: Na eben!

Zeige 4 Kommentare

  1. Hahaha… nicht schlecht.
    …oder besser…
    Krasser geht die Aufschrift nicht mehr 🙂

  2. One’s first step in wisdom is to kuesteon everything – and one’s last is to come to terms with everything.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × vier =

Für Einige eine Selbstverständlichkeit…

Veröffentlicht unter Old School PUV-Blog

für Andere, die größte Herausforderung der Welt!

Bitte Hände waschen

(Orginalaufnahme: Jeckl)

Gut liebe Kinder, dass wir darüber gesprochen haben.

Zeige 5 Kommentare

  1. Supermarekki

    Hi Jeckl,

    was ist das für eine Tür? Ist das das Klo, oder das Vorstandszimmer?

    Oder habt ihr jetzt ne interne Sammenbank eröffnet? Und wenn ja, dann wie kann ich dort ein Konto eröffnen? Oder noch wichtiger, wie kann man sein Konto „überziehen“?

    Supermarekki

  2. Supermarekki

    Doch, doch jeckl! Du bist bereits auf dem Weg nach Guantanamo! Du weisst es noch nicht! Die Tür war nämlich „TOP SECRET“!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × fünf =